Kursübersicht

Was ist Salsa? Die Perfekte Mischung aus Spaß, Sport, Leidenschaft, neuen Kontakten und einem Kurzurlaub mit etwas karibischem Flair. Ein perfektes Zusammenspiel aus freiem Ausdruck und einem logischen System an Figuren, Schritten und Drehungen. Verbunden mit einer wissenschaftlich fundierten Didaktik, erhältst du bei uns den Schlüssel zu deinem Tanz- und Musikverständnis.

Kursübersicht

Zu den Kursen im Tanzhaus Münster meldest du dich bitte auf der Website www.tanzhaus-muenster.de an. Bei Fragen zu den Kursinhalten kannst du uns einfach eine Mail schicken. Oder schau doch einfach zu einer kostenlosen Probestunde vorbei. Wir starten am 13.8.2021. mit den Kursen.

Tag Uhrzeit Kurs Ort
Mittwoch 9.00 - 10.30 Uhr Yoga Tanzhaus Münster, Bennostr. 7
Donnerstags 18.30 - 19.30 Uhr Salsa Lady Style mit Anne (Solo) Tanzhaus Münster, Bennostr. 7
Freitags 18.00 - 19.00 Uhr Salsa-Styles & Musicality (Solo) Tanzhaus Münster, Bennostr. 7
Freitags 19.00 - 20.00 Uhr Salsa Fundamentals (Paar) Tanzhaus Münster, Bennostr. 7
Freitags 20.00 - 21.00 Uhr Salsa Advanced (Paar) Tanzhaus Münster, Bennostr. 7

Kursbeschreibungen

Solokurse: Salsa ohne Partner:in? Ja! Egal, ob Show, Tanzbattle oder Partys: Diese Kurse richten sich an alle, die ihr Footwork, Bodymovement, Styling, ihre Musikalität oder Drehungen verbessern wollen. Diese Bereiche sind auch im Paartanz essenziell, weswegen wir diese Kurse auch allen Paartänzer:innen ans Herz legen.

Paarkurse: Für Tänzer:innen mit Grundwissen empfehlen wir, beide Kurse zu kombinieren. Der Advanced-Kurs wird in der Regel auf den Inhalten des Fundamentals-Kurses aufbauen und erleichtert so das Erlernen der anspruchsvollen Figuren und Techniken.

Yoga: Insbesondere in der westlichen Kultur versteht man unter Yoga die unterschiedlichsten Dinge – häufig die Ausführung der körperlichen Übungen (Asanas). Auch in diesem Kurs werden die Asanas aus dem Hatha Yoga den Hauptteil des Kurses bestimmen. So lernen wir sowohl entspannende als auch anstrengende Positionen und Abfolgen, um unseren Körper zu stärken und Flexibilität zu erlernen. Wir schaffen einen behaglichen Raum, in dem wir unseren Geist trainieren können. Der zweite Teil basiert auf geführten Meditationen, die auf der buddhistischen Praxis und Philosophie basieren. Wir beschäftigen uns mit den Auslösern von Leid und Stress und üben uns im Loslassen. Durch Angstfreiheit, Achtsamkeit und Mitgefühl schaffen wir Wohlbefinden, Gelassenheit und Stabilität -selbst in steinigen Lebensabschnitten.